Gemeinde Riedenheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Wappen

Beschreibung des Wappen

Wappen

Geteilt von Silber und Blau; oben ein linksgewendeter waagrechter roter Rost, unten ein mit drei blauen Ringen belegter silberner Schrägbalken. Riedenheim erhielt während der Regierungszeit des würzburgischen Fürstbischofs Julius Echter von Mespelbrunn ein Dorfgerichtssiegel, das neben dem Echterschen Familienwappen (mit Ringen belegter Schrägbalken) das Attribut des Kirchenpatrons St. Laurentius, den Rost, zeigt. Durch die Wahl der Farben für die obere Schildhälfte (Weiß-Rot) wird zudem darauf hingewiesen, dass Riedenheim zur Landesherrschaft des Würzburger Bischofs gehörte, dessen Wappen diese Farben zeigten.